Der Führerschein

  • Führerschein Checkliste

    Führerschein Checkliste

    Endlich nicht mehr auf den Fahrservice der Eltern angewiesen – der bestandene Führerschein bedeutet für die meisten Jugendlichen eine völlig neue Freiheit. Doch bis das „Taxiunternehmen Mama“ der Vergangenheit angehört, ist es ein weiter Weg. Viel Formales muss erledigt werden. Die folgende Checkliste soll dabei helfen:

    • Erste-Hilfe-Kurs
    • Sehtest
    • Amtlicher Antrag
    • Theoretische Prüfung
    • Praktische Prüfung

    Erste Hilfe Kurs
    Keiner will, dass der Ernstfall eintritt. Trotzdem muss er geprobt werden: Was ist zu tun, wenn ich als erster an eine Unfallstelle komme oder gar selbst in einen Unfall mit Verletzten verwickelt bin? Wer einen Führerschein erwerben möchte, der muss vorher einen Kurs für lebensrettende Sofortmaßnahmen oder eine Ausbildung in erster Hilfe absolvieren. Von der stabilen Seitenlage bis hin zur Mund-zu-Mundbeatmung steht alles auf dem Kursplan. Wann und wo die Kurse stattfinden, wissen die Fahrschulen.

    Sehtest
    Nur wer – im wahrsten Sinne des Wortes -  den absoluten Durchblick hat, der bekommt auch den Führerschein. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, muss eine Sehtestbescheinigung vom Optiker oder vom Augenarzt vorgelegt werden. Wichtig: Sie darf nicht älter als 2 Jahre sein.

    Amtlicher Antrag
    Sind Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs geschafft? Dann kann es zum Einwohnermeldeamt gehen. Dort muss ein "Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis" gestellt werden. Und zwar zusammen mit zwei Lichtbildern im Halbprofil sowie Sehtest und Erste-Hilfe-Bescheinigung.
    Nicht vergessen: Gültigen Personalausweis oder Reisepass! Für die Führerscheinklassen C und D, z.B. für Busse und LKW, muss darüber hinaus ein ärztliches Zeugnis oder Gutachten über die körperliche und geistige Eignung vorgelegt werden.

    Theoretische Prüfung
    Die theoretische Führerscheinprüfung. Diese darf frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters und erst nach Absolvieren der vorgeschriebenen Anzahl an Theoriestunden für die jeweilige Klasse abgelegt werden.
    Wer durchfällt, darf seine Prüfung erst nach zwei Wochen wiederholen. Also besser erst zur Prüfung, wenn der Prüfungsstoff sitzt.

    Praktische Prüfung
    Nach der bestandenen theoretischen Prüfung und den erforderlichen Übungsstunden steht der praktischen Prüfung nichts mehr im Wege. Die darf allerdings frühestens ein Monat vor Erreichen des gesetzlichen Mindestalters abgelegt werden. Dieser offizielle Praxistest mit dem Prüfer im Nacken ist für alle Führerscheinklassen, bis auf Klasse L, vorgeschrieben.
    Wenn alles glatt läuft, gibt’s den Führerschein gleich nach der Prüfung in die Hand – vorausgesetzt man hat schon das notwendige Mindestalter erreicht also beim Autoführerschein den 18. Geburtstag gefeiert.
    Durchfallen ist zwar nicht schön, aber auch kein Weltuntergang: Die Fahrprüfung kann nach 14 Tagen wiederholt werden.

     

  • Die Führerscheinklassen

    Die Führerscheinklassen

    Ab dem 19.01.2013 umfasst das Fahrerlaubnisrecht 16 einzelne Klassen. Diese können durch Schlüsselzahlen eingeschränkt oder erweitert (z.B. B78) werden

    AM Zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren bzw. einer Nenndauerleistung bis zu 4 kW bei Elektromotoren.
    A1 Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,1 kW/kg nicht übersteigt, sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15 kW.
    A2 Krafträder bis 35 kW Leistung, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,2 kW/kg nicht übersteigt.
    A Alle Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge.
    B Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als
    750 kg oder einem schweren Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination
    3.500 kg nicht übersteigt).
    BE Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3.500 kg nicht übersteigt.
    C1 Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, aber nicht mehr als 7.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).
    C1E Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger über 750 kg oder der Klasse B und einem Anhänger über 3.500 kg, soweit die zulässige Gesamtmasse der Kombination jeweils 12.000 kg nicht übersteigt.
    C Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).
    CE Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.
    D1 Kraftfahrzeuge bis 8 m Länge, die zur Beförderung von mehr als acht und nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).
    D1E Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse D1 und einem Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse.
    D Kraftfahrzeuge, die zur Beförderung von mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse
    von nicht mehr als 750 kg).
    DE Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.
    L Zugmaschinen bis 40 km/h (mit Anhängern bis 25 km/h), die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge, jeweils bis 25 km/h (auch mit Anhänger).
    T Zugmaschinen bis 60 km/h sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen
    und Futtermischwagen bis 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

    Schlüsselzahlen
    Gesundheitliche Beeinträchtigungen mit Auswirkung auf die Fahreignung führen zur Erteilung der Fahrerlaubnis unter Auflagen oder mit Einschränkungen. Diese werden in verschlüsselter Form auf dem Führerschein vermerkt. So bedeutet z.B. die Schlüsselzahl 01 das Erfordernis einer Sehhilfe. Der Code 78 beschränkt die Fahrberechtigung auf Fahrzeuge mit Automatikgetriebe.
    So bedeutet:
    01 Sehhilfe erforderlich
    02 Hörhilfe erforderlich
    78 nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe
    79.02 nur drei- und vierrädrige Fahrzeuge der Klasse AM
    79.03 nur dreirädrige Fahrzeuge
    79.04 nur dreirädrige Fahrzeuge mit Anhänger bis 750 kg
    79.05 Krafträder mit einem Leistungsgewicht über 0,1 kW/kg
    79.06 Anhänger über 3.500 kg 96 Gespanne bis 4.250 kg
    96 Gespanne bis 4.250 kg
    171 Busse bis 7.500 kg nur ohne Fahrgäste
    172 Busse nur ohne Fahrgäste
    174 alle Zugmaschinen bis 40 km/h
    175 Kfz bis 25 km/h bzw. 50 ccm
    184 Auflagen zum Begleiteten Fahren

     

  • Führerscheintrainer

    Führerscheintrainer

    Theo - der Führerscheintrainer Mobil für die Theorieprüfung lernen.
    Das handliche Gerät paßt angenehm in jede Brust- oder Hosentasche und ermöglicht so ein zeitgemäßes lernen unterwegs.
    Das macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch Erfolg: Die meisten unserer Fahrschulkunden bestätigen uns eine Bestehensquote von nahezu 100% mit Theo!!
    Das bestätigen wir Dir mit unserer Geld-zurück-Garantie Theorieprüfung?
    Es geht auch einfach Mit Theo in effektiv 12 Stunden fit für die Prüfung!
    Die Angst aller Fahrschüler vor der Theorieprüfung hat ein Ende.
    Davon haben schon die Eltern geträumt: intelligent lernen statt dröge pauken.
    Mit einem Lernprogramm, dass sich Deinen Stärken und Schwächen anpasst und den Stoff für Dich organisiert.
    Hol Dir Theo ca. 4 Wochen vor der Prüfung in Deiner Fahrschule und gib ihn nach bestandener Prüfung wieder zurück.
    Theo immer dabei – Lerne wann und wo Du willst Hast Du abends nicht was Besseres zu tun als vor einem Stapel Papier oder dem PC zu sitzen?
    Mit Theo hast Du den kompletten, amtlichen Theorie-Stoff immer bei Dir. Ob im Bus, in der Pause oder im Café. Du lernst wie, wann und wo Du Lust hast. Vorsicht vor der Lernfalle Wirklich verstehen, statt auswendig lernen.
    Es kommt nicht nur darauf an, ob man lernt, sondern ob man effektiv und nachhaltig lernt. In der Prüfung zählt, dass Du alle amtlichen Fragen beherrschst, nicht, dass Du sie auf Papier geübt hast.Theo
    Denn die echten Prüfungsbögen von TÜV und DEKRA sind immer anders aufgebaut, als die käuflichen Übungsbögen. Das sind immerhin 917 Fragen in Klasse B, 810 Fragen in Klasse A.

    Mehr Info zum Trainer
    http://cms.deedac.com/index.php

    Hier finden Sie die aktuellen
    Demo-Versionen der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung am Pc
    http://cms.deedac.com/index.php

     

  • Fahren Lernen MAX Online

    Fahren Lernen MAX Online

    http://www.fahren-lernen.de/Fahrsch%C3%BCler/RundumdenSchein/F%C3%BChrerscheinProdukte/FahrenlernenMax.aspx

    Fahren Lernen Max Onlineist dein Personal-Trainer für den Führerschein! Mit ihm kannst du überall dort lernen, wo du einen PC mit Internetzugang hast: Zu Hause, in der Schule, im Internetcafé, in der Fahrschule. Dabei lernst du immer an der Stelle weiter, an der du vorher aufgehört hast. Dein Lernstand wird automatisch abgeglichen.

    Mit der Fahren Lernen App geht es für dich mobil weiter! Lerne da, wo du aufgehört hast - egal ob am PC oder in der App. Und das Beste: Die App ist für dich inklusive!

    Immer aktuell: Gibt es während deiner Fahrschulausbildung eine Fragenänderung, bist du mit Fahren Lernen Max super vorbereitet, weil die Fragen automatisch und ohne Zusatzkosten in deinen Zugang eingespielt werden.

    Unter "Funktionen" erfährst du, mit welchen Features dich Fahren Lernen Max auf dem Weg zum Führerschein coacht.

     

Fahrschule Andreas Herrmann  Saarbrücker Straße 92  66292 Riegelsberg  Tel. 0 68 06 / 4 59 87

 

Führerschein

Bildquellenangabe: Chris Beck / pixelio.de

Logo